Fair-Trade Schokolade

Durch einen „Schoko-Workshop" unter der Leitung von Astrid Amler-Enders von Fair-Trade Deutschland erfuhren die Schülerinnen unserer achten Klassen, wie Schokolade hergestellt wird. Dabei stand der lange Weg einer von Frau Amler mitgebrachten Kakaoschote bis zur selbstgemachten Süßigkeit im Mittelpunkt. Dass Schokolade aber nicht nur gut schmeckt und glücklich macht, wurde den Mädchen an diesem Tag ebenfalls bewusst: Durch die industrielle Produktion wird der Regenwald zerstört und es werden Menschen ausgebeutet. Ziel von Fair Trade Deutschland ist es, auf diese Probleme aufmerksam zu machen und Alternativen aufzuzeigen. Die Schülerinnen sehen nun die süße Köstlichkeit unter einem ganz anderen Blickwinkel.

Lesewettbewerb 2016


Schulsiegerin des Lesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wurde Gioia Hafner aus der Klasse 6 b. Wir beglückwünschen alle Finalistinnen und wünschen Gioia viel Erfolg auf Landkreisebene!

Ein besonderer Blick aus dem Lehrerzimmer ...

Der Neuburger Karlsplatz zeigte sich Mitte November in einem ganz besonderen "Licht", als der Himmel frühmorgens feuerrot leuchtete und zudem ein traumhafter Regenbogen die Dächer der Altstadt "schmückte".

...da steigt die Vorfreude auf unser Weihnachtskonzert am 9. Dezember und den historischen Christkindlmarkt am 2. und 3. Adventswochenende...

Energiespardorf Bund Naturschutz an der MWS

Ein „Energiespardorf“ errichtete der Bund Naturschutz an der Maria-Ward-Realschule Neuburg und bot den sechsten Klassen einen Workshop, der den Mädchen die Grundlagen im Bereich Energie und Naturschutz vermittelte. Die Schülerinnen wurden dabei aktiv einbezogen, indem sie z. B. stromsparende Haushaltsgeräte in die Modellhäuser einbauten oder am eigenen Körper erfuhren, wie viel Kraft sie brauchen, um eine Kilowattstunde in Form von elektrischer Energie zu erzeugen. Darüber hinaus wurde das Bewusstsein für Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die Natur geschärft. Der „Energie-Dreisprung“ vermittelte den Mädchen, wie Einsparungen umgesetzt, effiziente Verbraucher verwendet und erneuerbare Energien eingesetzt werden können. Mit diesem Wissen wurde schließlich das Demokratieverständnis erweitert: In einer fiktiven Gemeinderatssitzung diskutierten die Schülerinnen über Möglichkeiten verantwortungsbewusster Energieumwandlung innerhalb der Kommune und erfuhren dabei, dass durch gemeinsames Handeln das Problem Klimawandel lösbar ist.

Dieses Projekt für Schulen wird sowohl vom Bayerischen Wirtschaftsministerium als auch von IRMA (Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V.) gefördert und soll Kinder und Jugendliche für technisch-naturwissenschaftliche Zusammenhänge begeistern, was an der Maria-Ward-Schule vortrefflich gelang.

Musikunterricht mal anders - Maria-Ward-Schülerinnen besuchen Birdland-Jazzclub

Eine Unterrichtsstunde der besonderen Art erlebten die Schülerinnen der Maria-Ward-Realschule im Birdland-Jazzclub. Das Trio Zahg (junge Musiker aus München, Augsburg und Köln), erklärte den Mädchen die Entstehung von Jazz-Kompositionen und ging dabei insbesondere auf die hohe Kunst der Improvisation ein. Anhand von Eigenkompositionen wie dem rockigen „Cowboy Song“, dem Jazzwalzer „Back home first time“ oder der gefühlvollen Ballade „So she said“ wurde den Schülerinnen der achten Klassen sukzessive der Aufbau von Jazz-Stücken verdeutlicht. Abschließend beantworteten die Musiker ausführlich die noch offenen Fragen der interessierten Mädchen.

Schulorchester
Aktivitäten

Schulorchester

Unsere Schülerinnen erhalten über die verschiedensten Wahlfächer die Möglichkeit, ihre Freizeit zu gestalten und dabei unsere Schulgemeinschaft zu bereichern. Dies geschah zuletzt beim Konzert unseres Orchesters und der Schulband - beides geleitet durch Fabian Mnich.

Mittagsbetreuung
Offene Ganztagsschule

Mittagsbetreuung

Unsere Schülerinnen erhalten im Rahmen der offenen Ganztagsschule die Möglichkeit, in der Schulküche ein Mittagessen zu sich zu nehmen. Der Speiseplan kann auf unserer Homepage eingesehen werden.

Marchtaler Plan
Schulprofil

Marchtaler Plan

Gemäß des Marchtaler Plans wird auch bei uns die Freie Stillarbeit, kurz FSA, in der 5. und 6. Jahrgangsstufe praktiziert und eröffnet täglich von Dienstag bis Freitag das schulische Arbeiten.